Access Keys:
Skip to content (Access Key - 0)

Toggle Sidebar
Tja, so ganz genau ab- und eingrenzen lässt sich das nicht. Wir verstehen unter „Gothic Horror“ jedenfalls dicke Mauern, hinter denen sich – zumindest manchmal – unübersichtliche Gänge und knarzende Türen befinden und vor denen wabernde Nebel dräuen. Grimmige Gespenster und rüschige Ladies bei flackerndem Kerzenschein. Hey, ich meine hier nicht Edgar Wallace, liebe Freunde, sondern vielmehr Horrorstreifen, für die beispielsweise einmal mehr Hammer die Pflöcke einschlug.

Parallel entwickelten wieder Italiener wie Mario Bava oder Antonio Margheriti ihre extremeren Schauer-Visionen. In dieser Zeit stieg die britische Schauspielerin Barbara Steele zum dunklen Star auf.

Seite: Gift des Bösen, Das  
Twice-told Tales

Seite: Dracula  
Dracula

Seite: Dracula im Schloss des Schreckens  
Nella stretto Morsa del Ragno

Seite: Dracula und seine Bräute  
The Brides of Dracula

Seite: Frankensteins Ungeheuer  
The Evil of Frankenstein

Seite: Blut für Dracula  
Dracula – Prince of Darkness

Seite: Dämon und die Jungfrau, Der  
La Frusta e il Corpo

Seite: Gruft der lebenden Leichen, Die  
La Vergine de Norimberga

Seite: Draculas Hexenjagd  
Twins of Evil

Seite: Folterkammer des Hexenjägers, Die  
The haunted Palace

Seite: Drei Gesichter der Furcht, Die  
I tre Volti della Paura

Seite: Leichenfabrik des Dr. Frankenstein, Die  
Il Castello della Paura

Seite: Satanas - Das Schloss der blutigen Bestie  
The Masque of the Red Death

Seite: Scarletto – Schloss des Blutes  
Il Boia scarlatto

Seite: Schlangengrube und das Pendel, Die  
Die Schlangengrube und das Pendel

Seite: Stunde, wenn Dracula kommt, Die  
La Maschera del Demonio

Seite: Todesgriff der roten Maske, Im  
The Oblong Box

Seite: Todesschrei der Hexen, Der  
Cry of the Banshee

Seite: Toten Augen des Dr. Dracula, Die  
Operazione Paura

Seite: Totenchor der Knochenmänner, Der  
La Orgia de los Muertos