Access Keys:
Skip to content (Access Key - 0)

Toggle Sidebar

Info

OT:
Kill Bill: Vol. 1

Jahr: USA 2003
R:
Quentin Tarantino
B:
Quentin Tarantino
K:
Robert Richardson
M:
The RZA. Ennio Morricone u.a.
D:
Uma Thurman, Lucy Liu, Vivica A. Vox, Daryl Hannah, Michael Madsen

Quelle: Kinobesuch

 

Inhalt

"Kill Bill, Vol.1" ist Tarantinos vierter Film, wie es schon fast bedrohlich im Vorspann heißt. Es ist die streng durchkomponierte Geschichte einer Rache, erzählt mit den Stilmitteln amerikanischer Pulp-Thriller, des Italowesterns, Kung-Fu-Films, japanischer Animes und Video-Spiele.
In El Paso, Texas, wird eine Hochzeitsgesellschaft von einem geheimnisvollen Killerkommando abgeschlachtet. Nur "Die Braut" (Uma Thurman), wie sie fortan nur noch heißen wird, hochschwanger, überlebt schwerstverletzt. Nach vier Jahren im Koma macht sie sich auf, um blutige Rache zu nehmen an den Gangstern.

Die Kurzkritik des Gunslingers:

Hut ab: Was Quentin Tarantino auf die Leinwand gebracht hat, ist Spitzenklasse. Extrem gewalttätig, blutgesättigt und selbstverständlich mit einem erlesenen Soundtrack ausgestattet. Tarantino spielt wieder effektiv mit verschiedenen Zeitebenen und wechselt dazu gekonnt zwischen Real- und Zeichentrickfilm, ohne dabei den Zug in der Handlung zu verlieren. Dabei stützen ihn ein gewohnt souveränes Ensemble und eine großartige Kameraarbeit. Lass spritzen, Bruder! (Fortsetzung in Teil Zwo).

Rating: $$$$$

Splatter:

10/10